Quereinstieg

Der Quereinstieg ins Medizinstudium: Zwei Wege

Alle Informationen zum Aufnahmeverfahren

Es gibt zwei Möglichkeiten durch den Quereinstieg einen Medizinstudienplatz zu erhalten: Zum einen durch einen Quereinstieg in das Medizinstudium aus einem anderen, ähnlichen Studiengang (wie z. B. die Molekularbiologie). Zum anderen durch den Quereinstieg aus einem ausländischen Medizinstudium in ein österreichisches bzw. deutsches Medizinstudium anhand deiner Studienleistungen.

Egal welcher Kategorie du zugehörig bist: Die Bewerbung auf einen Quereinstieg wird immer von der jeweiligen Universität durchgeführt und nicht von hochschulstart.de (bzw. weder swissuniversities in der Schweiz noch medizinstudieren.at in Österreich).

Quereinstieg in das Medizinstudium aus einem ähnlichen Studiengang

Hier ist von vornherein und direkt zu sagen: Die Chancen sind sehr, sehr gering. Die meisten Universitäten nehmen eher Bewerber, die schon Medizin studieren – und die bewerben sich zur Genüge. Du solltest das Gelernte in diesem Studium viel lieber für die Vorbereitung auf einen Medizinertest deiner Wahl nehmen, statt auf einen Quereinstieg zu hoffen.

Quereinstieg aus einem ausländischen Medizinstudium

Zur zweiten Variante ist zu sagen, dass man es sich gut überlegen sollte, ob man den Studienort wechselt, wenn man schon Medizin studiert. Denn oft wird man schnell mal fünf Semester niedriger als an der ursprünglichen Universität eingestuft. Außerdem muss man oft noch alle Staatsexamina nachholen (zumindest in Deutschland). 

An der Medizinischen Universität Wien kann man sich ebenfalls Studienleistungen (ab 180 ECTS) relativ gut anrechnen lassen – genauso in Innsbruck. In Linz ist ein Quereinstieg nur von einem österreichischen Diplomstudiengang für Humanmedizin möglich – nicht von einem ausländischen Medizinstudiengang.
Für mehr Informationen zum Quereinstieg empfehlen wir folgenden Links:

Shopping Cart
Scroll to Top