get-to-med Elité

Online lernen auf den MedAT

All-in-One-Vorbereitung auf den MedAT

Bibliothek

derzeit noch nicht erhältlich
39
99
gültig bis zum MedAT
  • 50+ ausführliche Skripten
  • alle Themen des BMS (inkl. Skelettsystem)
  • kleine Tests nach jedem Text
  • Kommentarfunktion für fachliche Fragen

Übungen (Kreuzen)

get-to-med Elité
19
99
gültig bis zum MedAT
  • 2.200+ Aufgaben für den BMS
  • 34 Texte für das Textverständnis
  • 18.000+ Aufgaben für KFF
  • 110 Aufgaben für SEK
  • Unendliche Testsimulationen
  • Statistiken und Bestenlisten

Videos

derzeit noch nicht erhältlich
39
99
gültig bis zum MedAT
  • 50+ Videos zu allen Themen des MedAT
  • Zwei Expertinnen als Trainer
  • Betreuung durch Lena und Scarlett (bei Fragen)
  • Kommentarfunktion

Skripten, Übungen und Videos + Testsimulationen

Das e-Learning

Unsere Lernplattform ist ein Kraftpaket mit allen nur erdenklichen Funktionen:

Übungen

20k Aufgaben zum MedAT - fein aufgefächerte Übungen zum BMS kreuzen, mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden bei KFF. 110 Aufgaben zu SEK und 41 Texte zu TV.

Testsimulationen

Mit Testimulationen - natürlich. Du kannst mit unseren Übungen unendlich oft Testsimulationen machen bist du zum absoluten Meister des MedAT wirst.

Bibliothek

50+ ausführliche Online-Skripten - zu allen Teilen des MedAT: BMS, TV, KFF und SEK, mit innovativem Elementen und stets aktuell gehalten (z. B. inkls. Skelettsystem).

Videos

50+ Videos - interessant gemacht mit medizinischen Anekdoten, interaktiven Elementen und sympathischen Trainerinnen.

Statistiken und Bestenlisten

Vergleiche deine Ergebnisse mit anderen und erhalte tolle Zertifikate!

Wünsche oder Anregungen?

Verbesserungsvorschläge, Wünsche oder Anregungen? Immer her damit, wir freuen uns über jede Rückmeldung!

Null-Toleranz für Fehler!

Unsere Skripten, Videos und Aufgaben sind sorgfältig auf Fehler geprüft. So sorgfältig, dass wir dir den kompletten Preis der Lernplattform zurückerstatten, wenn du einen inhaltlichen Fehler findest! Wir gehen aber noch weiter: Wenn du einen Rechtschreib- oder Tippfehler findest erhältst du für jeden Fehler einen 5 € Gutschein auf einen Kurs oder eine Testsimulation deiner Wahl!

Aufgaben zu jedem Stichpunkt des Aufnahmetests

Übungen: 20K+ Aufgaben für den MedAT

Lerne in diesem Kurs mit über 2.000 Aufgaben für den BMS, über 40 Texten und 144 Aufgaben (6 Sets) für das Texverständnis, 18.000 Aufgaben für die kognitiven Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie 110 Aufgaben zu den Sozial-emotionalen Kompetenzen (60 Aufgaben Emotionen erkennen und 50 Aufgaben Soziales Entscheiden).

Basiskenntnistest für medizinische Studien (BMS)

Mehr als 1100 Aufgaben für Biologie, über 400 Aufgaben für Chemie sowie auch über 400 Aufgaben für Physik plus 200 Aufgaben für Mathematik. Aufgefächert bis zum kleinsten Stichpunkt (z. B. Mitochondrien oder Kreis in Mathe)

Textverständnis

144 Aufgaben zu 41 Texten. 5 Schwierigkeitsstufen der Testsets von sehr leicht bis sehr schwer. Experimentell bestätigte Efffektivität der Texte anhand von großen Kohorten und Steigerung der Zeichenzahl (7.500 bis 23.000 Zeichen in den Sets).

Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten (KFF)

Mit über 18.000 Aufgaben hast du genug Material um bis zum Testtag so lernen zu können, dass du volle Punktzahl in allen Untertests erhältst.

Sozial-emotionale Kompetenzen

60 Aufgaben zu Emotionen erkennen (6 Sets) und 50 Aufgaben zu Soziales Entscheiden (5 Sets). Keiner hat mehr Aufgaben im SEK als wir.

So viele Aufgaben erhältst du, wenn du get-to-med Elité kaufst!

Stichwort Aufgabenanzahl
Die menschliche Zelle 224
Grundlagen der Frühentwicklung des   Menschen 97
Der menschliche Körper 381
Genetik 132
Molekulare Genetik 109
Evolution 41
Ökologie 36
Immunbiologie 91

Stichwort Aufgabenanzahl
Atombau 42
Mikrokosmos 23
Gasgesetze 32
Aggregatzustände 24
Periodensystem 63
Chemische Bindungen 29
Chemische Reaktionen 26
Chemisches Gleichgewicht 1
Elemente und ihre Verbindungen 31
Säure-Basen-Haushalt 44
Redox-Reaktionen 32
Organische Chemie 23
Naturstoffe 28

StichwortAufgabenanzahl
Größen und Einheiten63
Mechanik69
Schwingungen und Wellen28
Wärmelehre86
Optik27
Elektrizitätslehre82
Atomphysik69

Stichwort Aufgabenanzahl
Zehnerpotenzen 31
Algebra 57
Geometrie 22
Einheiten 22
Funktionen 53

Grundlagen der Frühentwicklung des Menschen

Probetest

Kategorie
Anzahl
Texte 41
Aufgaben 144
Zeichen (insgesamt) 179 867
Wörter (insgesamt) 23 721
lange Texte 12
mittellange Texte
18
kurze Texte 11

UntertestAufgabenanzahl
Figuren zusammensetzen4000
Gedächtnis und Merkfähigkeit150 (6 Sets)
Wortflüssigkeit8000
Zahlenfolgen3500
Implikationen erkennen2500

Untertest Aufgabenanzahl
Emotionen erkennen 60
Soziales Entscheiden 50

Unendlich oft mit Pool aus 20.000 Aufgaben den MedAT simulieren

Testsimulationen machen - so oft du willst!

In unserem Übungen-Kurs kannst du nicht nur en masse Aufgaben kreuzen, sondern auch Testsimulationen durchführen. Inklusive in den 19,99 €.

Unendlich viele Testsimulationen

Wie funktionieren die Testsimulationen?

  1. Du hast im Menü links einen Reiter mit dem Namen „Testsimulation“.
  2. Du klickst einfach drauf und kommst zu deiner Testsimulation.

Wichtig: Du kannst beim BMS so viele Wiederholungen durchführen wie du möchtest – es gibt keine Begrenzung für die Anzahl an Testsimulationen.

Dasselbe gilt für die Untertests Figuren zusammensetzen, Zahlenfolgen, Wortflüssigkeit und Implikationen erkennen. Für die Untertests Textverständnis, Soziales Entscheiden, Emotionen erkennen und Gedächtnis und Merkfähigkeit hast du aufgrund der Natur der Aufgaben eine begrenzte Anzahl an Wiederholungsmöglichkeiten.

Deine Ergebnisse findest du im selben Kurs unter dem Reiter Auswertung!

Zu quasi jedem Unterpunkt des BMS sowie TV, KFF und SEK

Bibliothek mit 50+ ausführliche Skripten zu allen Themen

Mit diesem Skriptum brauchst du kein Buch mehr. Überzeuge dich selbst – klicke auf den Button und lese dir den Embryologie-Teil des BMS durch!

Grundlagen der Frühentwicklung des Menschen

Die Grundlagen der Frühentwicklung des Menschen befassen sich im Rahmen des MedAT mit dem Basiswissen zur Embryologie des Menschen. Insbesondere sind die Themen Befruchtung, Einnistung, Keimblätter sowie Stadien der fetalen Entwicklung gern gefragte Themen beim Aufnahmetest.

Befruchtung

Als Befruchtung bezeichnet man die Verschmelzung von männlicher und weiblicher Keimzelle, also von Spermium und Eizelle. Die daraus entstehende Zelle nennt man Zygote. Wie funktioniert die Befruchtung?

An erster Stelle steht der Geschlechtsverkehr zwischen Mann und Frau. Bestenfalls befinden sich anschließende Spermin innerhalb der Vagina der Frau – das Sperma ist leicht alkalisch. Damit es zu einer Befruchtung kommt, muss die Eizelle zu diesem Zeitpunkt kurz vor dem Eisprung sein. DIe Eizelle bewegt sich vom Eierstock zur Gebärmutter über den Eileiter. Ziel der Spermien ist es, die Eizelle im Eileiter anzutreffen und sie dort zu penetrieren. Temperaturunterschiede und Lockstoffe, sowie Kontraktionen im Eileiter, die Spermien regelrecht „ansaugen“, gelten als Wegweiser. Der Ort der Befruchtung ist daher der Eileiter. Wichtig zu wissen ist:

Spermien leben in der Frau drei Tage - eine Eizelle braucht 24 Stunden vom Eierstock bis zur Gebärmutter.

Die Verschmelzung der Spermienzelle mit der Eizelle findet folgendermaßen statt:

  •  

1. Schritt

Kapazitation

Verschiedene Stoffe werden aus dem Kopf des Spermiums entfernt und diverse Proteine aktiviert

1. Schritt

2. Schritt

Anlocken

Temperaturunterschied und Hormon Progesteron locken Spermium an Eizelle

2. Schritt

3. Schritt

Akrosomreaktion

Akrosom und Spermienmembran verschmelzen und es werden proteolytische Enzyme freigesetzt, die die äußere Hülle der Eizelle auflösen, damit im nächsten Schritt die Membranverschmelzung vonstattengehen kann

3. Schritt

4. Schritt

Membranverschmelzung

Spermium weit genug in der Eizellmembran → Eizelle verschmilzt mit Spermiumkopf

4. Schritt

5. Schritt

Kortikale Reaktion

Verhindert das Einschleusen mehrerer Spermien nach der Befruchtung

5. Schritt

Danach ist die Befruchtung abgeschlossen. Es entsteht die diploide Zygote. Sie wandert durch den Eileiter. Die Zeit zwischen Befruchtung und Einnistung nennt man Präimplantationsperiode. In dieser Periode können sich die aus der Zygote entstehenden, mit der Zeit unterschiedlich potenten Zellen verschiedenartig differenzieren:

  • Totipotente Zellen

Als totipotent bezeichnet man Stammzellen, aus denen sich ein kompletter Organismus mit embryonalem und extraembryonalem Gewebe bilden.

  • Pluripotente Zellen

Aus pluripotenten Stammzellen kann sich ein gesamter Embryo mit allen 3 Keimscheiben entwickeln, jedoch nicht das extraembryonale Gewebe.

Einnistung

Als Einnistung bezeichnet man das Hineinwandern der befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut.

Zunächst einmal zur  Präimplantationsperiode:

Die Zygote vermehrt sich zunächst durch Furchungen zu verschiedenen Mehrzellstadien. Ab dem dritten Tag wird sie zu Morula, am vierten Tag zur frühen Blastozyste, am 5. – 6. Tag zur späten Blastozyste und zirka am siebten Tag differenziert sich Embryo- und Trophoblast. Am 6. Tag nach der Befruchtung findet laut MedAT die Implantation statt. Die gesamte Nidation (=Implantation) dauert vom 6. Tag bis zum 10. Tag p. c. an. Die späte Blastozyste nähert sich mit ihrem Embryonalpol an die Uterusschleimhaut und lagert sich dieser an. Durch den Kontakt ändert sich die Zellen der Blastozyste und sie verschmilzt mit der Gebärmutterschleimhaut. Danach lysieren Teile der Blastozyste in der Umgebung liegende Gefäße und bilden Blutlakunen. Die Implantation ist abgeschlossen, wenn die Blastozyste sich vollständig in der Gebärmutterschleimhaut befindet, also am 10. Tag.

Befruchtung bis Einnistung

Keimblätter sind die erste Differenzierung des Embryoblasten in verschiedene Zellschichten aus denen sich anschließend unterschiedliche Strukturen, Gewebe und Organe bilden.

Die Entwicklung der Keimblätter beginnt bei der Implantation: es entsteht die zweiblättrige Keimscheibe mit Epiblast und Hypoblast.

Der Epiblast wird zum Ektoderm. Durch das Einwandern von Zellen im Rahmen der Gastrulation wird unterhalb des Ektoderms das Mesoderm gebildet und wieder darunter das Entoderm.

Das Ektoderm ist die äußere Keimscheibe, das Mesoderm die mittlere und das Entoderm die innere Keimscheibe.

Keimblätter

SSWSSLMerkmale
612Erster Herzschlag des Embryos im Ultraschall erkennbar.
830Finger- und Zehenstrahlen bilden sich aus. Von der 4. bis zu
dieser SSW ist der Embryo überaus anfällig gegenüber
schädlichen Substanzen. Von der 4. bis zu dieser SSW ist der
Embryo überaus anfällig gegenüber schädlichen Substanzen.
1060Der Magen-Darm-Trakt befindet sich jetzt zur Gänze im Bauch des
Fetus, wo er doch vorher herniert (teilweise außerhalb) war.
1290Das Geschlecht des Fetus ist morphologlsch, also auch per
Ultraschall, erkennbar.
14120Der Kopf ist jetzt gestreckt.
18160Erste Bewegungen des Kindeswerden von der Mutter wahrgenommen.
20190Erste Behaarung am Kopf und Körper entsteht.
23220Theoretisch lebensfähiger Fetus.
24230Surfactant wird erstmals gebildet.
28270Augen sind geöffnet.
30280Die Hoden wandern von der Bauchhöhle in den Hodensack.
36340Die Extremitäten sind jetzt gebeugt und der Embryo kann gut
greifen.
38360Geburt.

Entwicklung des Embryos und Fetus

Die Plazenta ist ein im Rahmen der Embryonalentwicklung in der Gebärmutter auftretendes Organ. Sie ist grundsätzlich für den Gasaustausch zwischen Mutter und Fetus sowie für die Ernährung zuständig.

  • Eigenschaften:
    • tellerförmig bis oval
    • 20 Zentimeter Durchmesser
    • 2 cm Dicke
    • wiegt 500 Gramm
    • Plazenta durch Nabelschnur mit Fetus verbunden

Die 5 Funktionen der Plazenta sind:

    • Produktion von HCG, Progesteron, Östrogen, humanes
      Plazentalaktogen, humanes Chorionthyreotropin
    • Gefäßversorgung des Embryos
    • Transfusion von IG Antikörper (Nestschutz)
    • Barriere für Krankheitserreger Entgiftung von Schadstoffen die
      Medikamente

Die sogenannte Plazentaschranke trennt die Mutter von Embryo und sichert somit die biologische Individualität des Fetus.

Plazenta und Eihaut

Unsere Anstrengungen sind

Klicke auf der Karte auf die einzelnen Überschriften um das Skript durchzulesen und gegebenenfalls Übungen zu absolvieren.

Zu allen Themen des BMS, TV, der KFF und SEK

100h+ interaktive Lehrvideos

Unser Videokurs ist etwas Besonderes. Deine Trainerinnen Lena und Scarlett führen dich in über 100 Stunden durch alle Themen des BMS, des Textverständnisses, der KFF und der SEK. Darüber hinaus beginnt jedes Video mit einer interessanten Frage zu einem klinischen Fall, einer historischen Persönlichkeit, die etweas mit dem Thema zu tun hat. Am Ende des Videos gibt es dann eine Auflösung!

Deine Trainerinnen im Videokurs!

Scarlett

Trainerin für TV, KFF und SEK

Scarlett Voit

TV, KFF und SEK

Lena

Trainerin für den BMS

Lena Dax

BMS

Statistiken und Bestenlisten

Deinen Lernfortschritt immer im Auge!

Passend zu den unzähligen Übungen haben wir dir eine ausgetüftelte Unterseite mit der Auswertung deiner Ergebnisse erstellt. Hier kannst du sowohl das Ergebnis jedes einzelnen Unterpunkts des MedAT, den du absolviert hast, begutachten, oder sogar die komplette Testsimulation ansehen und somit herausfinden, wie deine Chancen für den MedAT derzeit sind.

Biologie- Simulation

40 mögliche Punkte

Platz Name Punkte Prozent
1.
Paul, H.
37
92,50 %
2.
medi_meister99
36
90,00 %
3.
Melina, K.
34
85,00 %
3.
hope_for_stethoscope
34
85,00 %
5.
Anni2003
32
80,00 %

Bestenlisten zu allen Untertests

Vergleiche dich mit deinen Konkurrenten!

Im Endeffekt kommt es nicht nur darauf an, wie gut du beim MedAT bist, sondern auch wie gut deine Konkurrenten sind! Du kannst daher deine Ergebnisse auf get-to-med Elité direkt mit den Resultaten der anderen Teilnehmer vergleichen. Dadurch findest du in Echtzeit heraus, wo du dich noch mehr anstrengen musst und in welchem Untertest du verhältnismäßig leistungsfähiger bist!

Zu allen Themen des BMS, TV, der KFF und SEK

Wünsche oder Anregungen?

Du wünscht dir ein Feature oder hast eine Anregung zu den Aufgaben, den Videos oder den Testsimulationen? Teile es uns mit und unser Programmierer-Team wird sich bei dir melden!

Zu quasi jedem Unterpunkt des BMS sowie TV, KFF und SEK

Get-to-med Elité in Zahlen

Was beinhaltet unsere Lernplattform für die MedAT-Vorbereitung? Welche Vorteile hast du beim Kauf unserer Lernplattform und wie nutzt du sie am Besten? Hier findest ud die Antwort auf diese Frage.

smartphone-mockup-elite-lernplattform

2,2K+

Aufgaben für den BMS

18K+

Aufgaben für TV, KFF und SEK

10K+

Angemeldete Nutzer

seit 2014

evaluiert und upgedated

Vorbereitung die wirkt

Zahlen lügen nicht. Wer konsequent mit get-to-med Elité lernt hat eine sehr gute Chance den MedAT zu bestehen – dafür stehen wir mit unserem Namen.

Unsere Lernplattform ist nach dem Prinzip learning bei doing aufgebaut – je mehr Testsimulationen du absolviertst, desto besser solltest du beim MedAT werden.

Steigerung des Gesamtwerts durch Testsimulationen mit get-to-med Elité

Daten eines Nutzers aus dem 2021

Unser Credo zum Thema Fehler

Keine Toleranz für Fehler!

Fehler nerven – sowohl dich, als auch uns! Wir haben alle Skripten, Videos und Aufgaben sorgfältig auf Fehler überprüft und getestet. Jedoch kann es immer wieder mal passieren, dass wir einen kleinen Fehler übersehen haben.

Damit wir dir eine möglichst fehlerfreie Lernplattform anbieten können, haben wir deshalb ein Gutschein-System eingerichtet. Das funktioniert wie folgt:

  1. Du findest einen Fehler auf der Lernplattform, den noch kein anderer vor dir gemeldet hat.
  2. Du meldest uns diesen Fehler.
  3. Wir prüfen und korrigieren den Fehler gegebenenfalls.
  4. Du erhältst einen 10 € Gutschein für unsere Produkte.

Damit hoffen wir, dass wir dir ein fehlerfreies Lernerlebnis bieten können und du dich glücklich und zufrieden ab August Medizinerin bzw. Mediziner nennen darfst!

Wir lieben unsere MedATler ❤

Das sagen über 10.000 glückliche Nutzer!

Hole dir deine Übungen für den MedAT und meistere den Aufnahmetest!

Einen besseren Deal für eine Lernplattform gibt es nicht: 20.000+ Aufgaben und unendlich Testsimulationen machen für nur 19,99 €.

Noch nicht überzeugt?

Teste die Lernplattform völlig kostenlos!

Warenkorb
Scroll to Top